PODCAST:

‘Sprache als Notwendigkeit und Freude’

Alex Outhwaite spricht über ihr Leben als eine Reisebloggerin zu Hause: Die Gastgeber des beliebten “World Nomads Podcasts”, Kim und Phil, haben die Reise-TV-Moderatorin Alex Outhwaite über ihre Erfahrungen während des Lockdowns, ihr Sprachenlernen und ihre nächsten Reiseziele interviewt. Erhalten Sie Tipps von einer erfahrenen Weltreisenden über:

how to vlog from home

1. Kochen und Zoom-Anrufe

2. Die Liebe zu einer Sprache und deren Nützlichkeit

3. Lernen außerhalb des Klassenzimmers

4. Wohin als Nächstes?

5. Wie man einen Reise-Vlog startet


Ganzen Podcast anhören (Podcast in englischer Sprache)

Alexandra Outhwaite ist Reisereporterin, Vloggerin, TV-Moderatorin und Langzeit-Rosetta-Stone-Fan. Für eine überzeugte Nomadin wie sie stellte der Lockdown eine ziemliche Veränderung im Lebensrhythmus dar. Im “World Nomads Podcast” erzählt sie, was sie in dieser ungewöhnlichen Zeit des statischen Lebens gemacht hat und was ihre nächsten Pläne sind.

Rosetta Stone Unlimited:
Bereiten Sie Ihr Abenteuer in 24 Sprachen vor

Wie man andere Kulturen von zu Hause aus entdecken kann

Kochen!

“Ich koche im Moment viel. Essen ist eine Möglichkeit, andere Kulturen überall zu genießen, wo man Zugang zu Zutaten und einer Küche hat. Ich habe mehrere Gerichte, die ich im Ausland gegessen habe, zu Hause nachgekocht.”

Sprechen

“Ich habe viele Freunde in verschiedenen Ländern und spreche im Moment oft über Zoom mit Leuten im Ausland. Ich lerne Spanisch mit Rosetta Stone, weil ich viele Freunde in Südamerika habe, vor allem in El Salvador und Honduras.”

Das Sprachenlernen zu einem Teil der Reise machen

Die Freude, als Erwachsener zu lernen

“Als Erwachsene lernen wir nicht mehr so viel Neues. In der Kindheit lernen wir so viel, aber als Erwachsene sind wir immer zu vielbeschäftigt und tendieren aber dazu, uns verhältnismäßig viel weniger zu bilden. Ich denke, dass das Lernen einer neuen Fähigkeit viel Freude mit sich bringt.”

Andere Menschen freuen sich, wenn man es versucht

“Alles, was man sieht und hört ist in der Sprache, die man lernt. So wäre es ja auch, wenn man reist. Es ist also eine gute Übung für die Reisen, die wir bald wieder unternehmen können.”

Es kann Ihnen wirklich beim Verständigen helfen

“Ich bin letztes Jahr nach Ecuador gereist, kurz nachdem ich angefangen hatte, Spanisch zu lernen. Als Englischsprachige haben wir das Glück, dass wenn wir in andere Länder reisen, die Menschen dort meistens unsere Sprache können. Aber dann war ich auf einmal in einem ländlichen Teil Ecuadors, wo Spanisch plötzlich zu meiner einzigen Kommunikationsmöglichkeit wurde. Und wenn ich nicht hier und da mal 10 Minuten gelernt gehabt hätte, hätte ich mich nicht verständigen können.”

Was Rosetta Stone unterscheidet

Der Rosetta Stone-Unterschiede

“Ich denke, dass die Art und Weise, wie man eine Sprache im Klassenzimmer lernt, für viele Leute nicht funktioniert hat. Rosetta Stone hat sich über die Jahre bewährt, weil es praxisorientierter ist. Von Anfang an werden Themen unterrichtet, über die man eher sprechen möchte. Ich erinnere mich daran, dass ich in der Schule mein Schlafzimmer auf Französisch beschreiben musste. Ich weiss ja nicht, wie das bei Ihnen ist, aber ich laufe normalerweise nicht herum und beschreibe Leuten mein Schlafzimmer.”

Rosetta Stone Unlimited:
Entdecken Sie den Unterschied selbst


Vorbereitungen auf Post-Lockdown-Abenteuer

Welche Sprache als Nächstes?

“Ich würde gerne Hindi lernen, weil ich ziemlich oft in Indien arbeite und viele indische Freunde habe. Ich kann im Moment nur ein paar Sätze auf Hindi sagen und ich muss diesen Satzbestand auf jeden Fall erweitern, bevor ich nächstes Mal dorthin fliege.”

Reisen nach dem Lockdown

“Georgien hat sich zu einem Top-Tourismusziel entwickelt. Es ist auch unter den ersten Ländern, die die Quarantänemaßnahmen und die damit einhergehenden Reiserestriktionen lockern.”

Top-Tip, wie man zum Reise-Vlogger wird

Wie man einen Vlog startet

“Beginnen Sie lokal. Ihr Zuhause ist für andere Menschen spannend. Fangen Sie also in Ihrer Heimatstadt an und bauen Sie von dort auf. Sie benötigen keine teure Ausrüstung – ich habe einige ziemlich erfolgreiche Youtube-Vlogs mit meinem Handy gemacht.”

Schreibe einen Kommentar: