Lernen Sie unser Tutoren-Team kennen!

Freigaben

Lernen Sie unser Tutoren-Team kennen!

Begrüßen Sie unsere Rosetta Stone-Tutoren! Muttersprachler aus der ganzen Welt sind jede Woche für Rosetta Stone im Einsatz, um Sie persönlich beim Sprachenlernen zu unterstützen. Die Tutoren sind meist von zu Hause aus tätig und stehen zu verschiedenen Tageszeiten zur Verfügung, so dass sie Lerneinheiten anbieten können, die sich perfekt in Ihren Tag integrieren lassen. Als Rosetta Stone-Online-Lerner können Sie jede Woche eine 25-minütige Tutorensitzung besuchen. Hier vertiefen Sie in Gruppen mit maximal vier Sprachschülern, was Sie bereits in der Selbstlernphase geübt haben. Nachfolgend stellen wir Ihnen ein paar unserer Tutoren vor!


Alexandra Reinhardt (Polin)

Polnisch kann sehr kompliziert klingen. Manche Leute sagen, es klingt wie ein Rascheln oder Rauschen. Dabei ist Polnisch phonetisch gesehen eine sehr reiche Sprache. In der Regel wird die vorletzte Silbe des Wortes betont.“

Alexandra lebt mit ihrem Ehemann sowie drei kleinen Kindern in Washington DC. Sie liebt es zu wandern und Fahrrad zu fahren oder ein gutes Buch zu lesen. Ganz besonders mag sie die Flexibilität, die ihr das Arbeiten von zu Hause aus ermöglicht. Jeden Sommer fährt sie mit ihrer Familie zurück nach Polen, um ihre Heimat, weitere Familienmitglieder und Freunde zu besuchen.

 


 

Shuixian Ramsay (Chinesin)

Chinesisch hat vier verschiedene Tonfälle. Die Sprache hat einen sehr genau definierten und einzigartigen Sound für jede Silbe. Viele Leute denken daher, dass wir wütend aufeinander sind oder gar streiten, wenn wir reden. Aber es klingt zum Beispiel sehr sanft und schön, wenn wir auf Chinesisch singen.“

Shuixian kommt ursprünglich aus China, lebt aber mittlerweile mit ihrem Mann und zwei Jungs in Granbury, Texas. Über sich selbst sagt Shuixian: „Ich lebe seit 2009 in den USA. Ich spiele gerne Volleyball und höre Musik, aber ich reise auch gerne“.


Rita Queiroz-Young (Brasilianerin)

All die Länder, in denen Portugiesisch gesprochen wird, haben nochmals unterschiedliche Arten der Betonung und oft auch einen leicht variierenden Wortschatz. In Brasilien kann der Akzent sogar regional sehr große Unterschiede aufweisen. Es gibt also viel zu lernen!“

Rita kommt aus Rio de Janeiro, in Brasilien. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Aus diesem Grund freut sie sich besonders, wenn Sie es schafft, in ihrer Freizeit in die Berge zu gehen, sich in Ruhe einen Film anzusehen oder einfach die Gesellschaft ihrer Familie zu genießen. Über ihre Aufgabe als Tutorin sagt sie: „Ich unterrichte seit mehr als 25 Jahren Portugiesisch – und liebe das einfach!“

 


 

Marcus Nicokiris (US-Amerikaner)

Ich genieße es, interessante Gespräche mit Menschen aus aller Welt zu führen; denn ich lerne immer ein neues Detail über das Land, in dem mein aktueller Sprachschüler lebt. In all den Jahren hatte ich Studenten aus so vielen Ländern, dass ich sie nicht mehr zählen kann. Meistens sind die besten Tutoren-Sessions diejenigen, in denen du ganz vergisst, dass du ja eigentlich arbeitest.“

Marcus unterrichtet seit sechs Jahren für Rosetta Stone und gibt an, dass er vor allem die Flexibilität der Arbeit schätzt – und, dass sie ihm die Möglichkeit gibt, so viel über andere Kulturen zu lernen.


Simy Jelaso (Spanierin)

„Oft ist es schwer, spanische Muttersprachler zu verstehen, da sie meist sehr schnell sprechen. Außerdem kann es mühsam sein, die richtige Verwendung der „Tilden“ (=span. Schriftzeichen) zu erlernen. Es gibt viele verschiedene Regeln, die zu beachten sind, wenn man ein Wort richtig akzentuieren will“.

Simy arbeitet seit sechs Jahren für Rosetta Stone. Sie stammt aus Madrid, aber reist in ihrer Freizeit durch die ganze Welt. Insgesamt hat sie bereits über 72 Länder besucht!


 

Davide Sonzogni (Italiener)

„In meiner ersten Lektion in 2011 habe ich eine sehr freundliche ältere Dame aus Finnland unterrichtet. Sechseinhalb Jahre später unterrichte ich sie imer noch von Zeit zu Zeit, wobei sie jetzt natürlich in meinen fortgeschrittenen Klassen lernt! Ich habe es selbst beobachten können, wie sie immer selbstbewusster und besser in Italienisch wurde. Sie hat mir von ihren Reisen in der ganzen Welt berichtet und davon geschwärmt, wie es ihr das Lernen einer Fremdsprache ermöglicht hat, in eine völlig neue Kultur einzutauchen.“

Davide unterrichtet seit nun mehr als sechs Jahren Rosetta Stone-Studenten. Er sagt, dass es ihn sehr glücklich und zufrieden macht, wenn er seine Schüler dazu ermutigen kann, Ideen auszutauschen und etwas über seine italienische Kultur zu erfahren.


Martina Moore (Deutsche)

Deutsch ist die Amtssprache in Deutschland, Österreich sowie Liechtenstein und wird auch in Teilen der Schweiz, Italiens, Polens und Luxemburgs gesprochen – und natürlich von Minderheiten in mehreren anderen Ländern. All diese Länder sind in kleinere geographische Regionen unterteilt; und jede Region verleiht der Sprache wiederum ihre persönliche Note. Deutsch hat aus diesem Grund viele verschiedene Klänge (von sehr melodisch bis guttural) mit diversen regionalen Zwischentönen. Zahlreiche Dialekte können von Nord nach Süd und von Ost nach West gefunden werden. Im Norden klingen sie ein bisschen harscher und im Süden glatter.“

Martina unterrichtet seit über fünf Jahren Menschen aus aller Welt.


Frederique Browning (Französin)

„Ich beobachte es gerne, wenn meine Studenten Fortschritte machen und praktisch anwenden, was sie vorab theoretisch gelernt haben. In erster Linie geht es darum, das neue Vokabular zu benutzen und damit Konversation zu betreiben – aber ich mag es besonders, wenn ich sie zum Lachen bringe und wir auch Spaß bei der ganzen Sache haben.“

Frederique unterrichtet seit vier Jahren für Rosetta Stone und sagt, dass sie an der Arbeit besonders die Möglichkeit schätzt, neue Bekanntschaften zu schließen und über die Zeit auch Freundschaften zu ihren Studenten aufzubauen.


Aliona Dameron. Senior Manager für den Bereich des Live-Tutoring bei Rosetta Stone

„Es ist besser, mit dem kleinen Wortschatz, den man schon hat, zu kommunizieren, als sehr viel Wissen anzuhäufen und es dann aus lauter Scheu nicht anzuwenden.“

Aliona Dameron arbeitet in der Rosetta Stone-Zentrale in Washington DC und ist als Senior Manager für das Tutoren-Department zuständig. Lesen Sie das komplette Interview mit Aliona Dameron, in dem Sie detailliert über das Tutoren-Programm spricht.


Erfahren Sie mehr über das Tutoren-Programm von Rosetta Stone!

Testen Sie die kostenlose Demo-Version

Über die Autorin Simon Goodall

Schreibe einen Kommentar:

Veronika Gillessen sagt 21. März 2018

Guten Tag. Seit ein paar Wochen lerne ich mit Rosetta Stone Französisch auf meinem Smart Phone. Es bereitet mir viel Freude und ich bin mit Begeisterung dabei. Jetzt würde ich gerne einen Termin mit einem französisch sprechenden Tutor oder einer Tutorin vereinbaren. Wie kann ich das denn nun machen?

Liebe Grüße
Veronika Gillessen

Antwort
    Theresa sagt 22. März 2018

    Hallo Veronika,
    vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr positives Feedback. Wir wissen das sehr zu schätzen.
    Schicken Sie doch uns eine Mail an hallo@rosettastone.de, wir sind Ihnen gerne mit der Buchung eines Tutors behilflich.
    Beste Grüße,
    Theresa von Rosetta Stone

    Antwort
Füge eine Antwort hinzu