Lehrbuch vs. Online-Sprachunterricht: Finden Sie die beste Lösung für sich

Freigaben

Einige Menschen schätzen die Flexibilität beim Sprachenlernen, während andere eine genaue Struktur präferieren. Das Beste am Sprachenlernen auf eigene Faust? Sie können beides haben, um Ihre Sprachlernziele zu erreichen, ohne jemals einen Fuß in ein Klassenzimmer zu setzen. Alles, was Sie benötigen, ist ein zuverlässiger Lehrplan, der Sie auf Kurs hält. 

Hier kommen Lehrbücher und Online-Plattformen ins Spiel. Aber welche ist die beste Lösung für Sie? In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Kriterien: 

• Kosten

• Qualität

• Flexibilität 

• Zugang zu Zusatzinhalten

Fangen wir an. 

Sprachlehrbücher

Wenn Sie zum ersten Mal eine (neue) Sprache allein lernen, ist Ihr erster Gedanke wahrscheinlich ein Lehrbuch zur Hand zu nehmen. Lehrbücher sind mitunter sehr teuer, aber mit ein wenig Spürsinn finden Sie qualitativ hochwertige Bücher zu erschwinglichen Preisen. Im Gegensatz zu Online-Plattformen beruhen sie auf dem Prinzip des Auswendiglernens und der Wiederholung, sodass Sie sich eventuell mehr damit auseinandersetzen müssen, um die Lücken selbst zu schließen. Nachfolgend beantworten wir Ihre wichtigsten Fragen.

Wie viel kosten Sprachlehrbücher? 

Ein neues Lehrbuch kann zwischen 50 € und 250 € kosten. Doch bevor Sie sich über diese Tatsache aufregen, sollten Sie bedenken, dass kostspieligere Lehrbücher in der Regel auch Online-Inhalte mitbringen, darunter Audio- und interaktive Übungen. 

Wenn Sie auf digitale Zusatzfunktionen verzichten können, finden Sie neue Lehrbücher bereits für 50 bis 100 €. Gebrauchte Lehrbücher sind eine Alternative – schauen Sie sich in Secondhand-Läden, auf Flohmärkten oder Online-Marktplätzen um, wo Sie Bücher im Preisbereich zwischen 10 und 50 € finden. 

Ältere Lehrbücher mögen zwar nicht auf dem aktuellen Stand der Zeit sein (Illustrationen mit Frisuren aus den 90er-Jahren und Festnetzanschlüsse), aber die sprachlichen Grundlagen sind in allen Lehrbüchern gleich. Für Neulinge, die ihre Grundkenntnisse mit wenig Geld verbessern wollen, ist dies ein guter Einstieg. 

Wie finde ich ein hochwertiges Sprachlehrbuch? 

Ein hoher Preis ist zwar kein Garant für Qualität, aber er hilft Ihnen dabei, weniger effektive Lehrbücher herauszufiltern. Jedes Lehrbuch zeichnet sich durch einen anderen Lernansatz aus, und günstigere (meistens auch ältere) Lehrbücher sind eventuell nüchterner, weniger ansprechend und anspruchsvoller, als sie sein müssten. Kurz gesagt: Für ein Buch, das dafür sorgt, dass Sie dranbleiben und Sie zum Lernen motiviert, zahlen Sie in der Regel mehr. 

Genau das ist beim Selbststudium die halbe Miete: Einen Lehrplan finden/aufstellen – in gedruckter oder digitaler Form –, den Sie auch auf Dauer einhalten können. Möglicherweise bevorzugen Sie auch Lehrbücher, die sich auf Konjugationstabellen konzentrieren (wie das in unserem Beitrag Spanisch 101), oder Bücher, die Ihnen parallel zum Sprachenlernen einen umfassenden kulturellen Kontext vermitteln. Die Wahl liegt ganz bei Ihnen! 

Passt das Lernen mit Lehrbüchern in meinen Lernalltag? 

Sie möchten eine Sprache auf eigene Faust lernen. Aber wie stellen Sie sich Ihre Lernroutine vor? Wenn Sie das klassische Klassenzimmer zugunsten des Selbststudiums meiden wollen, haben Sie diese Entscheidung wahrscheinlich aus Gründen der Flexibilität getroffen. Wir bevorzugen das Selbststudium, weil es uns die Freiheit gibt, auch unterwegs zu lernen, sei es morgens beim Pendeln, in der Pause zwischen den Vorlesungen oder während des Trainings im Fitnessstudio. 

Gegenüber anderen Methoden sind Lehrbücher nicht optimal dafür geeignet, um unterwegs zu lernen. Der Schwerpunkt von Lehrbüchern ohne Audio-/digitale Elemente liegt klar auf dem Lesen und Schreiben. Weiterhin sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie zum Lernen Zeit am Schreibtisch oder in einer öffentlichen Bibliothek einplanen müssen. Und selbst wenn Sie sich für ein Lehrbuch mit digitalen Zusatzinhalten entscheiden, ist es unwahrscheinlich, dass diese für mobile Geräte verfügbar sind und dass es vermutlich wesentlich einfacher ist, auf einen PC zurückzugreifen.

Bieten Sprachlehrbücher einen lückenlosen Lehrplan? 

Wenn Sie ausschließlich mit einem gedruckten Lehrbuch lernen, können Sie davon ausgehen, dass Sie sich solide Lese- und Schreibkenntnisse in einer Fremdsprache aneignen. Das Lernen mit Lehrbüchern kann allerdings sehr trocken und repetitiv, aber auch effektiv sein, wenn Sie sich Vokabeln und Zeitformen mithilfe umfangreicher Übungen erarbeiten.

Aber wie sieht es mit Ihren sprachlichen Fähigkeiten aus? Selbst mit einer Audiokomponente, bei der Sie die Übungen laut von Muttersprachlern vorgelesen bekommen, werden Sie nicht genau herausfinden, wie Sie Ihre Aussprache verbessern. Außerdem kann es durch das Lernen mit einem Lehrbuch schwieriger sein, die natürlichen Lernprozesse der Immersion zu aktivieren, die Sie dabei unterstützen, sich im Gespräch anzupassen und zu lernen.

Wenn Sie sich für den Weg über das Lehrbuch entscheiden, müssen Sie viel intensiver nach Gelegenheiten zum Zuhören suchen, um sich mit den vielen verschiedenen Akzenten, die Sie in Ihrer Sprache hören werden, vertraut zu machen. Zudem benötigen Sie auch Gelegenheiten, bei denen Sie selbst sprechen können. Die Teilnahme an einer virtuellen Sprachlerngruppe oder die Unterstützung durch einen Muttersprachler bieten sich hierzu an.

Online-Sprachunterricht

Neben Lehrbüchern sind digitale Sprachlernplattformen eine echte Alternative zum Selbststudium. Dank integrierter Audiotools unterstützen sie Sie dabei, Ihre Aussprache zu perfektionieren, und bieten gleichzeitig differenziertere Lernmöglichkeiten. Die meisten Plattformen sind auf das Lernen unterwegs optimiert. Die großen Unterschiede ergeben sich aus dem Funktionsumfang, den Lernmethoden und den zusätzlichen Lerninhalten der einzelnen Plattformen.

Wie viel kostet es, eine Sprache online zu lernen? 

Sprachlernplattformen zeichnen sich durch ihre Flexibilität aus – und die Preisgestaltung bildet da keine Ausnahme. Die meisten Plattformen haben befristete Abonnements im Angebot (z. B. für 3, 6 oder 12 Monate). Einige Plattformen bieten auch Lifetime-Pakete an, mit denen Sie zeitlich unbefristet lernen können. Darunter befindet sich mit Sicherheit auch das Paket, das Ihre Bedürfnisse optimal erfüllt.

Je nachdem, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden, sind Abonnements bereits ab 9,99 € Monat erhältlich – und damit günstiger als Ihre bevorzugte Streaming-Plattform. Es gibt sogar Plattformen, die Lektionen und Audioinhalte kostenlos anbieten. Kostenfreie Angebote eignen sich perfekt, um die Grundlagen zu erlernen, doch mit kostenpflichtigen Angeboten kommen Sie in der Regel weiter und lernen schneller als mit den kostenlosen Varianten.

Ein Teil der Kosten für eine Online-Lernplattform beruht auf der Garantie dafür, dass Ihr Lehrplan stets auf dem aktuellen Stand ist. Ganz gleich, ob es sich um eine Lektion über den neuesten Slang handelt oder um ein neues Tool, das Sie durch ein fremdsprachiges Alphabet führt – Sie können sich darauf verlassen, dass Sie nichts verpassen.

Wie finde ich eine erstklassige Sprachlernplattform? 

Ein optimaler Start ist für jede Reise unerlässlich – und die Wahl der richtigen Plattform hilft Ihnen dabei, Ihre Lernmotivation nicht zu verlieren und Vertrauen in Ihre Sprachkenntnisse zu entwickeln. Um die für Sie beste Online-Sprachlernplattform zu finden, sollten Sie zunächst einen persönlichen Studienplan erstellen: 

• Was ist wichtiger: schreiben oder sprechen? 

• Welcher Lernansatz ist für Sie am besten geeignet? 

• Wie intensiv wollen Sie lernen? 

• Wie schnell wollen Sie lernen?

Wenn Sie Einsteiger sind und es langsam angehen wollen, ist jeder Zugang zu einer (neuen) Sprache ein sinnvoller Zugang. Kostenfreie Online-Lernplattformen erleichtern Ihnen den Einstieg in die Grundlagen, und Sie können von hier aus Ihren Lernfahrplan erstellen. Aber wenn Sie Ihre Reise direkt auf dem richtigen Fuß beginnen oder zurück in die Spur kommen wollen, brauchen Sie ein umfassenderes Tool, das Sie während des Lernens begleitet und eine solide Ausgangsbasis schafft.

Rosetta Stone ist die einzige Sprachplattform, die einen detaillierten, mehrstufigen Lehrplan anbietet, der deutlich über die Grundlagen hinausgeht. Der Unterricht basiert auf dem Prinzip des dynamischen Vertiefungslernens (Dynamic Immersion) (nach Meinung von Experten ist dies die beste Art des Lernens), sodass Sie sich problemlos unterhalten können, ohne stumpf Wörter oder Sätze auswendig zu lernen. Weil es Ihre natürlichen Lernfähigkeiten unterstützt, können Sie neue Sprachen schneller lernen.

Passt das Online-Sprachlernen in meinen Lernalltag? 

Wer flexibel lernt, wird Sprachlernplattformen zu schätzen wissen, weil sie unkompliziert zu bedienen sind. Die meisten Lernplattformen bieten mobile Apps, mit denen Sie auch unterwegs lernen können, sodass Sie zwischen Vorlesungen oder Meetings in kleineren Lektionen lernen können. Die Rosetta-Stone-App verfügt über dieselben umfangreichen Funktionen wie die Online-Version, einschließlich Stories und Audio Companion, die Sie parallel zu Ihrem Lieblingspodcast anhören können.

Hinzu kommt, dass Sie nicht zu Stift und Papier greifen müssen. Das Lernen erfolgt direkt in der App, und die meisten Plattformen protokollieren Ihren Lernfortschritt, sodass Sie die schwierigen Lerneinheiten noch einmal durchgehen können. Rosetta Stone bietet darüber hinaus die Funktion „Ihr Plan“, mit der Sie einen persönlichen Lernplan auf der Grundlage Ihres Lernniveaus und Ihrer Sprachziele erstellen können.

Stellen Online-Sprachlernplattformen einen vollständigen Lehrplan zur Verfügung?

Qualitativ hochwertige Sprachlernplattformen gehen weit über den Unterrichtsstoff hinaus. Während Sie Lehrbücher bestens auf das Lesen und Schreiben vorbereiten, fördern Online-Plattformen Ihre Sprechfähigkeiten. Die Mehrzahl bietet integrierte Audiofunktionen, dank derer Sie sich den Text von einem Muttersprachler vorlesen lassen. So können Sie sich besser an den Klang verschiedener Akzente gewöhnen.

Rosetta Stone geht noch einen Schritt weiter. Mit der TruAccent-Spracherkennungs-Engine können Sie Ihre Aussprache trainieren und erhalten Feedback in Echtzeit! So können Sie schon ab der ersten Lektion an Ihrer Aussprache feilen.

Und damit Sie schnell konversationsfähig werden, bietet Rosetta Stone am Ende jeder Lektion eine Meilenstein-Lektion an. Sie ahmt ein Alltagsgespräch nach und gibt Ihnen die Möglichkeit, das in vier Lektionen erlernte Vokabular sowie die Grammatik selbstständig anzuwenden.

Für welche Methode entscheiden Sie sich?

Da Sie nun die Vorteile der einzelnen Lernhilfen kennen, ist es an der Zeit, sich zu entscheiden. Was entspricht Ihrer Lernroutine am ehesten? Freuen Sie sich auf die zusätzlichen Lerninhalte oder hätten Sie lieber alles, was Sie benötigen, an einem Platz?

Es ist nicht überraschend, dass wir neue Sprachen am liebsten auf Online-Plattformen lernen. Sie werden von Experten entwickelt, sind einfach zu bedienen und eignen sich perfekt für die Verfeinerung der Aussprache. Lehrbücher sind zwar durchaus nützlich, aber das Erlernen einer neuen Sprache bringt nicht viel, wenn man sie nicht sprechen kann. Online-Plattformen helfen Ihnen dabei, Sprachen schneller und effektiver zu lernen, sodass Sie sich in jedem Gespräch sicher fühlen.

Sind Sie bereit für den ersten Schritt? Wählen Sie aus einem Angebot von 24 Sprachen und lassen Sie sich von Rosetta Stone bei jedem Ihrer Lernschritte unterstützen!

Madeleine Lee

Maddie ist Bildungsjournalistin bei IXL, einer Schwestermarke von Rosetta Stone. Sie lernt gerade Niederländisch mithilfe der Rosetta-Stone-App (und frischt ihr Spanisch und Französisch immer wieder auf).

Über den Autoren Evgenii Kirillov

Schreibe einen Kommentar: