Diese 6 überraschenden Vorteile bringt das Sprachenlernen mit sich

Freigaben

Falls Sie sich schwer damit tun, einen neuen attraktiven Job zu finden oder sich karrieretechnisch weiterzubilden, könnte eine neue Fremdsprache ein Türöffner sein: Gute Sprachkenntnisse steigern nicht nur Ihren beruflichen Wert, sondern schöpfen nach dem neuesten Stand der Wissenschaft auch Ihr intellektuelles Potenzial aus, indem sie kognitive Fähigkeiten stärken.

Hier geht’s zur kostenlosen Probelektion

Hier sind ein paar der möglichen Vorteile, die Sie durch das Erlernen einer neuen Sprache gewinnen:

1. Das Lernen einer neuen Sprache verbessert Ihr Erinnerungsvermögen

Es gibt zahlreiche Belege dafür, dass das Lernen von Vokabeln das Gedächtnis trainiert. Doch dabei geht es um weitaus mehr, als simple Wiederholungen: Wenn Sie sich ganz auf eine andere Sprache einlassen, kann es sein, dass Ihr Geist aufmerksamer wird, weil Sie beim Sprechen automatisch auch auf die Körpersprache Ihres Gegenübers achten.
Zum Beispiel kann man beim Polnisch-Lernen erahnen, dass das polnische Wort „no“ auf Deutsch „ja“ bedeuten muss, indem man allein durch das Beobachten der Körpersprache feststellt, dass „no oczywiście!“ wohl auf Deutsch „natürlich!“ oder „na klar!“ heißt.

2. Viele Multitasker arbeiten bilingual

Wie die Wissenschaft belegt, haben Zweisprachler deutlich bessere Problemlösungs-Fertigkeiten, als Menschen, die nur eine Sprache beherrschen. Die kognitiven Fähigkeiten zu trainieren, kann Ihnen helfen, auch andere knifflige Aufgaben mit Bravour zu meistern. Die Chinesen sagen, dass diejenigen, die andere Sprachen sprechen, „mit beiden Beinen fest im Leben stehen“ (脚踏实地  – jiǎo tà shí dì), was wiederum ein Idiom dafür ist, dass diejenigen, die sich an Grundlegendes (oder „die Basics“) halten, viele Vorteile im Leben haben.

3. Andere Sprachen zu sprechen, schafft kulturelle Anerkennung

Eine neue Sprache zu lernen, kann zu einer größeren Toleranz anderen Kulturen gegenüber beitragen. Einige Studien haben außerdem einen engen Zusammenhang zwischen Zwei- oder Mehrsprachigkeit sowie einer generell positiven Lebenseinstellung nachgewiesen.

 

4. Sie verbessern automatisch auch Ihre Muttersprache

Letztendlich geht es beim Sprachenlernen nicht nur darum, zu wissen, wie man sich am besten in der neuen Fremdsprache ausdrückt. Zusätzlich hilft es Ihnen nämlich auch dabei, weiter an Ihrer eigenen Sprache zu feilen: So versteht man plötzlich selbst viel besser, wie bestimmte Konjugationen anzuwenden sind, wenn man sich beispielsweise damit beschäftigt, wann und wie man eigentlich im Spanischen das Plusquamperfect (el pluscuamperfecto) benutzt. Damit denkt man automatisch auch über seine eigene Muttersprache nach und beginnt sich automatisch in der ein oder anderen Situation noch präziser auszudrücken.

5. Sprachenlernen fördert die Kreativität und das Sich-Einlasssen

Ein ganz beiläufiger Nebeneffekt des Fremdsprachenlernens ist, dass sich versierte Sprachstudenten viel stärker auf die andere Kultur einlassen. Dieser Prozess kann eine Begeisterung entfachen, Verbindungen herstellen, aber auch Paradigmenwechsel im eigenen Weltbild hervorrufen.
Ein Beispiel: In Amerika ist das Pfeifen bei Sportevents Ausdruck von Zustimmung und Anerkennung. In Italien drückt das gleiche Verhalten jedoch genau das Gegenteil – nämlich Enttäuschung oder Wut – aus. Nur, wenn Sie solche Unterschiede kultureller Gepflogenheiten kennen, können Sie den kulturellen Habitus eines Landes nachvollziehen.

6. Mehrsprachigkeit lässt Ihr Gehirn weiter wachsen

Die Wissenschaft nimmt an, dass Mehrsprachigkeit direkte Vorteile auf die Weiterentwicklung des Gehirns hat. Konkret geht man davon aus, dass dadurch ein Wachstum des Zerebralen Kortex sowie des Hippocampus angeregt wird. Genau wie die anderen Muskeln in Ihrem Körper, kann das Gehirn durch regelmäßiges Üben wachsen. Eine der besten Arten, ihr Gehirn auf Trab zu halten, ist es daher, andere Sprachen zu erlernen, sie zu sprechen und in ihnen zu lesen!

Wenn Sie bisher noch nicht kompett vom Lernen einer neuen Sprache überzeugt waren, haben Sie jetzt vielleicht ein paar neue Argumente hinzugewonnen. Falls nicht, haben wir noch ein weiteres für Sie: Es ist nachgewiesen, dass Berufstätige, die mindestens eine Fremdsprache fließend in Wort und Schrift beherrschen, bessere berufliche Positionen besetzen und damit folglich auch höhere Einkommen erzielen!

Wieso zögern Sie noch? Wollen Sie die vielen Vorteile einer weiteren Sprache nicht selbst erfahren?

Über die Autorin Nicole Adami