5 Tipps, wie man Sport und Sprachenlernen kombinieren kann

Gesunder Körper, gesunder Geist, besseres Lernen!
Sport ist nicht nur gut für den Körper, es ist auch bewiesen, dass Bewegung unsere Gehirnmuskeln fit und gesund hält. Mit ein wenig Fantasie und Planung kann man Sport und Sprachenlernen kombinieren. Beides gleichzeitig zu machen ist einfacher als gedacht und bringt einige Vorteile mit sich. Wenn man den Lernprozess zu einem Teil des Fitnessplans macht, kann man Zeit sparen, seine Disziplin verbessern, und möglicherweise sogar mehr Information abspeichern.


Sport und Sprachenlernen kombinieren:

  • Während des Laufens Im Fitnessstudio
  • Während des Krafttrainings
  • Während des Spazierens
  • Zwischen den Lektionen trainieren



Sprachenlernen während des Trainings: bewiesene Vorteile

Eine in China und Italien ausgeführte Studie fand heraus, dass Sport das Einprägen von Vokabeln fördert. Die Forscher teilten die Teilnehmer in zwei Gruppen ein: Eine Gruppe von Sprachlernern lernte Englisch, indem sie am Platz sitzend Vokabeln auswendig lernte. Im Gegensatz dazu trainierte die andere Gruppe in angenehmem Tempo auf Hometrainern. Sie begann 20 Minuten vor Beginn der Lektion und trainierte dann während der fünfzehnminütigen Lektion weiter. Am Ende des Unterrichts lieferten die Studenten auf den Hometrainern bessere Leistungen in Vokabeltests ab, als die Studenten, die still gesessen hatten.

5 Möglichkeiten, Sprachenlernen und Sport zu kombinieren

1. Sprachenlernen während des Laufens

Laufen ist eine gute Möglichkeit, fit zu bleiben und bietet eine gute Gelegenheit fürs Lernen. Ziehen Sie sich fürs Joggen Ihre Kopfhörer an und hören Sie Podcasts, Vokabellisten usw. in Ihrer neuen Sprache. Die Rosetta Stone Audio Companion-Funktion ist besonders nützlich. Sie ermöglicht es, die Vokabeln von allen Rosetta Stone-Lektionen zu wiederholen – und Sie haben dabei die Hände frei.

2. Sprachenlernen auf einem Fitnessgerät

Steigen Sie auf Ihren Stepper oder Hometrainer und schließen Sie sich für eine Runde Sprach-Inputs an. Während man auf diesen Fitnessgeräten trainiert, ist es einfach, sich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Manche schauen fern, lesen Bücher, oder führen Telefongespräche, während sie Sport treiben. Sie könnten in dieser Zeit mühelos eine Rosetta Stone-Lektion durcharbeiten oder eine der begleitenden Geschichten lesen oder hören.   

Language and Exercise

3. Sprachenlernen während des Krafttrainings

Intervalltraining mit Gewichten erfordert viele kurze Pausen. Es ist wichtig, genug Zeit zwischen dem Gewichtheben zu lassen – doch auch nicht zu viel. Anstatt auf eine Stoppuhr zu starren, können Sie diese Zeit nutzen, um eine oder zwei Fragen in der App zu beantworten. Dann können Sie die Vokabeln wiederholen, während Sie durch das Gewichtheben powern.

4. Sprachenlernen beim Spazierengehen

Spazieren bietet eine gute Gelegenheit, eine entspannte Konversation zu führen. Nach draußen gehen nimmt den Druck einer eins-zu-eins-Interaktion und ist ein unterhaltsamer Weg, eine neue Sprache zu üben. Vielleicht finden Sie in Ihrem Freundeskreis jemand Gleichgesinntes, der auch gerne spazieren geht und dabei Sprachen lernen möchte. Natürlich ist Spazieren auch eine gute Gelegenheit, um Podcasts oder anderes Audiomaterial zu hören.

5. Sport in das Sprachenlernen integrieren

Natürlich geht das auch umgekehrt. Auch wenn Sie sich nicht gleich beim lokalen Fitnessstudio anmelden, kann es trotzdem eine gute Idee sein, Mini-Übungen in das Sprachenlernen einzubinden. Wenn Sie eine lange Lektion lernen, ist es wichtig, regelmäßige Pausen einzulegen. Wärmen Sie sich vor Beginn auf, absolvieren Sie dann zwei zehnminütige Lektionen und bleiben Sie danach mit einer weiteren kurzen Übung, wie zum Beispiel Kniebeugen oder Powerwalking, aktiv. Sie können auch Schreibtischübungen austesten – so müssen Sie nicht einmal Ihren Arbeitsplatz verlassen!

Jetzt mit Ihrem neuen Fitnesspartner trainieren

Über den Autoren Simon Goodall

Schreibe einen Kommentar: